Roundtable 3 am 17.03.2016

Den dritten Roundtable der Reihe mit dem Thema „service engineering“ eröffnete Herr Dr. Wolfgang Ortner des Instituts Industrial Management.

Nach der Begrüßung erfolgte eine lehrreiche Präsentation zum Thema „Service Design & Engineering – Herausforderungen und Umsetzung“ von Herrn Dipl.-Ing. Dr. Herbert Michael Richter, ebenfalls vom Institut Industrial Management der FH JOANNEUM. Dieser Vortrag war von Herausforderungen und Chancen, welche die produzierende Industrie Österreichs durch Service Design & Engineering haben, geprägt. Des Weiteren wurde der Nutzen und die optimale Umsetzung mittels Service Design & Engineering erläutert.

Fortgesetzt wurde der Vortragsabend von Herrn Gernot Bernert der Firma Hagleitner Hygiene International GmbH mit dem Thema „Warum beginnt die industrielle Revolution im Waschraum?“, welches im Vorhinein schon für Neugierde und Interesse bei den Zusehern sorgte. Herr Bernert beschrieb einerseits wie das Unternehmen Hagleitner die Vorteile der industriellen Revolution ausnützt, andererseits fünf Gründe, um sich für Industrie 4.0 zu entscheiden und dem Trend zu folgen.

Zu guter Letzt schloss Herr Dr. Manfred Fuchs, Direct Customer Service der Firma Knapp AG die Vortragsreihe mit den Thema „Service 4.0: Wie innovative Dienstleistungen den Kunden begeistern“ ab. Diese Präsentation führte von der grundlegenden Definition von Industrie 4.0, über Service 4.0 bis hin zu den einzelnen Aspekten von Service 4.0. Welches Wissen, welche Unterlagen aber auch Dokumentation notwendig sind um Service 4.0 den Kunden anzubieten, wurden hierbei von Herrn Dr. Fuchs erläutert.

Für den erfolgreichen Abschluss des Vortragsabends sorgten das Netzwerken und der gemütliche Ausklang am Buffet.